Zwei Personalien mit Signalwirkung

SV Blau-Weiß Bornreihe

29. Juni 2020
Autor: Tobias Dohr; Fotos: Wümme Zeitung

Marlow Hinck und Marvin Witte gehören ab sofort zum Landesliga-Kader des SV Bornreihe

Fußball-Landesligist SV Blau-Weiß Bornreihe hat die Kaderplanung für die kommende Spielzeit abgeschlossen. Das Team von Trainerduo Nils Gresens und Frank Meyer wird mit einem 25er-Kader in die Saison 2020/2021 gehen. Unter diesen 25 Spielern werden auch die Zwillinge Ennio und Dario Cordes sein. Das Bruderpaar hatte eigentlich für ein Auslandssemester in die USA gehen wollen – diese Pläne sind aufgrund der Corona-Pandemie aber auf Eis gelegt.

“Deshalb bleiben Ennio und Dario auf jeden Fall erst einmal bis Januar bei uns”, freut sich Alexander Küstner über die Zusage der zwei Defensivspezialsiten. “Das ist für die Abwehr natürlich ein wesentlicher Faktor, dass die Zwei bei uns bleiben”, so der SVB-Teammanager weiter. Auch über die Rückkehr von Michel Waldow, der sein Australien-Abenteuer beendet hat und wieder voll bei den “Moorteufeln” einsteigen wird, freut sich Küstner. Jeremy da Rocha Nunes ist nach seiner gut verlaufenen Meniskus-Operation ebenfalls zurück im Training.

Am meisten freuen sie sich in Bornreihe aber darüber, dass mit Marlow Hinck (20 Jahre) und Marvin Witte (24) zwei Spieler aus der zweiten Mannschaft den Sprung in die Landesliga-Truppe wagen. Genau das sei in den vergangenen Jahren schwierig gewesen, obwohl dort durchaus Akteure unterwegs waren, denen man den Sprung zugetraut hätte. Wie eben auch Hinck und Witte. “Die Zwei wollte ich am liebsten schon letzten Sommer hochziehen, doch da wollten sie noch nicht”, verrät Alexander Küstner. Doch nun hat sich die Situation geändert.

Denn Julian Gelies, der vier Jahre lange die Kreisliga-Formation der “Moorteufel” trainierte, wechselt bekanntlich zu Bezirksligist FC Hambergen. Dem Vernehmen nach hätte Gelies auch gerne Hinck und Witte im Trikot der “Zebras” gesehen, doch das Duo entschied sich für einen Verbleib bei den Blau-Weißen und – mehr noch – sogar für den Sprung in die erste Mannschaft. “Ich traue Marlow und Marvin die Landesliga auf jeden Fall zu”, sagt Alexander Küstner, der in diesen Personalien auch eine Signalwirkung sieht.

“Man kann es über die zweite Mannschaft in die Landesliga schaffen. Das ist besonders für unsere Jugendspieler auch ein ganz wichtiges Zeichen”, sagt Küstner. Obendrein kommen beide Spieler auch noch aus der Gemeinde Vollersode, sind also Jungs aus der Gegend. Das kann André Zachar zwar nicht von sich behaupten, dennoch wird er bestens informiert sein über den Klub aus dem Teufelsmoor. Denn Zachar ist mit Bornreihes Spielertrainer Nils Gresens gut befreundet und trainierte einst den Bremer Klub SG Findorff. Nun wird Zachar das Coaching-Team der Blau-Weißen verstärken. “Nils hat sich das gewünscht, um während der Trainingseinheiten entlastet zu werden. Er möchte sich da gerne wieder etwas mehr auf die Rolle als Spieler konzentrieren”, erklärt Alexander Küstner. An der grundsätzlichen Aufgabenverteilung ändere sich aber nichts: “Frank Meyer und Nils Gresens stehen weiterhin als gleichberechtigtes Duo an vorderster Front”, stellt Küstner klar.