Walter sieht Rot, Bornreihe holt 2:2

SV Blau-Weiß Bornreihe

8. Oktober 2019

Autor: Felix Stierle / Wümme Zeitung (e-Paper)

Der SV Blau-Weiß Bornreihe II hat der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf in Unterzahl ein 2:2 (0:1) abgerungen. Die Kreisliga-Partie wurde erst in Halbzeit zwei so richtig spannend. In einer eher ereignisarmen ersten Hälfte ging die TSG früh in Führung. Einen Schuss von Bjarne Schnakenberg konnte Bornreihes Torhüter Carsten Bellmann zwar noch gut abwehren, der Ball landete jedoch bei Benny Benaiges von Zatorski, der zum 1:0 einschob (8.). In der Folge hatte Bornreihe viel Ballbesitz, agierte aber oft zu ideenlos.

Dies änderte sich zwar nach der Pause, allerdings wurde dann Felix Walter nach einem Schubser vom Platz gestellt. “Das war wirklich dumm”, ärgerte sich Trainer Julian Gelies. Trotzdem kam sein Team in Unterzahl zum Ausgleich. Marvin Witte verarbeitete einen langen Ball gekonnt und legte ab für den eingewechselten Tarek Hinck. Dessen Schuss sprang von der Latte ins Tor (70.). Doch die TSG antwortete mit einem Traumtor. Sven-Nils Kolpin hielt aus guten 25 Metern einfach mal drauf, und sein Linksschuss senkte sich perfekt ins lange Eck (83).

Bornreihe warf in der Schlussphase alles nach vorne. Die daraus resultierenden Räume zum Kontern konnte die TSG nicht nutzen, so gelang Bornreihe tatsächlich der erneute Ausgleich. Hinck bescherte seinem Team mit Treffer Nummer zwei in letzter Minute den Punkt in Unterzahl. “Unsere Moral wurde belohnt, wir müssen so eine Leistung aber mal über die vollen 90 Minuten zeigen”, so Gelies.