Ein 2:4 im ersten Test

SV Blau-Weiß Bornreihe

3. Februar 2020
Autor: Jan-Henrik Gantzkow

Bornreihe verliert bei Bremen-Ligist SFL Bremerhaven 2:4

Obwohl es letztlich eine 2:4 (2:0)-Pleite bei SFL Bremerhaven setzte, machte der erste Testspielauftritt des SV Blau-Weiß Bornreihe Hoffnung für die anstehenden Aufgaben. Gerade in der ersten Hälfte wussten die „Moorteufel“ gegen den Tabellendritten der Bremen-Liga zu überzeugen und verdienten sich durch einen hochkonzentrierten Auftritt eine 2:0-Führung.

„Die erste Halbzeit war blitzsauber, auf diese Leistung lässt sich wirklich aufbauen. Wir wollten sicher stehen und über Konter gefährlich werden, genau das haben wir gemacht. Dazu haben wir eine brutale Effektivität gezeigt“, lobte Bornreihes Spielertrainer Nils Gresens. Nur zweimal kamen die spielstarken Gastgeber gefährlich zum Abschluss, beide Male parierte Alexander Janosch glänzend. Auf der anderen Seite sorgte Kevin Sammann nach einem schönen Spielzug für die Führung (26.), drei Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte Hendrik Lütjen nach einer weiteren starken Kombination sogar auf 2:0.

Allerdings verloren die Gäste in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs den Faden, auch weil die Bremerhavener nun ein extremes Pressing spielten. „Da hat man ihre Qualität gesehen und gemerkt, dass sie schon drei Wochen in der Vorbereitung sind“, bemerkte Gresens. Binnen kurzer Zeit mussten die Bornreiher vier Gegentreffer hinnehmen, gleich zweimal luden sie den Gegner durch unnötige Ballverluste quasi selber ein. „Es war nicht nur wegen der starken ersten Hälfte ein guter Test. Für uns war auch wichtig, dass wir sehen, was noch nicht so klappt“, so Gresens.

SV Bornreihe: Janosch; Dietrich, Simon Küstner, Ennio Cordes, Sammann, Dario Cordes, Gresens, Menger, Bähr, Lütjen, Poppe (eingewechselt: Martin Küstner, Kranz).