Dieckmann unter den Top-Torjägern

SV Blau-Weiß Bornreihe

24. Januar 2020
Autor: Reiner Tienken; Foto: Wümme Report

Bornreiher glänzt im Bezirk

Unter den Top-Torjägern im Fußball-Jugendbereich auf Bezirksebene ist ein Spieler des SV Blau-Weiß Bornreihe zur Winterpause ganz weit vorne platziert. Die Rede ist von Jonas Dieckmann, der nach Ablauf der Herbstserie 2019 in der U18-Bezirksliga 2 auf 15 Saisontreffer verweist. Damit ist der Knipser des SV Blau-Weiß Bornreihe aktuell an dritter Stelle aller Jugendspieler auf Bezirksebene zu finden.

Die Rangliste der torgefährlichsten A-, B- und C-Junioren führt zur Winterpause Louis Gehlken (VfL Güldenstern Stade U16) mit 17 Treffern an. Häufiger als Jonas Dieckmann traf daneben noch Justin Peters (TSV Apensen U16, 16 Saisontore) ins Schwarze. Der Vollstrecker des SV Blau-Weiß Bornreihe ist mit seinen 15 Torerfolgen zugleich die Nummer eins unter den Torjägern der U18-Bezirksliga 2. Florian Kück, Trainer des Ex-Spielers des TSV Eiche Neu St. Jürgen, ist froh darüber, einen derartig kaltschnäuzigen Spieler in seinen Reihen zu haben.

„Jonas Dieckmann ist sehr ehrgeizig. Er ist schwer zu bespielen, weil er wendig und extrem schnell ist“, preist der U18-Coach Florian Kück seinen Schützling an. Der Knipser läuft je nach Taktik im Mittelfeld oder Angriff auf. Für den 15-fachen Saison-Torschützen beruht die ausgesprochen gute Torquote mit auf ein Schlüsselerlebnis. „Ausschlaggebend war das erste Spiel in Drochtersen. Da hat alles gepasst“, bekannte Jonas Dieckmann. Beim 6:2-Erfolg des SV Blau-Weiß Bornreihe zum Saisonauftakt im Kehdinger Land bestach der ehemalige Neu St. Jürgener durch einen Sechserpack. Zweistellig trafen aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung bisher Keno von Oesen (JSG Steden/Hambergen U15, elf Saisontore), Joel Beisert und Ylbes Halibi (beide JFV Staleke U19, jeweils zehn Treffer) in die Maschen.