Autor und Foto: Wümme Zeitung – 15. Juli 2019 (e-Paper)

Der Blumenthaler SV ist erstmals beim „Hexe“-Wendelken-Cup dabei und trifft auf Hagen/Uthlede

Ein Jahr vor dem großen Jubiläum steht für das Organisatorenteam des Hans „Hexe“ Wendelken-Cups noch einmal eine Pflichtaufgabe auf dem Programm. Der Ablauf der 24. Auflage der Fußball-Sportwoche des SV Blau-Weiß Bornreihe ist längst festgezurrt. Am kommenden Montag (18.15 Uhr) eröffnet Titelverteidiger FC Hagen/Uthlede die Traditionsveranstaltung mit dem Spiel gegen einen Debütanten.

Denn erstmals ist Bremen-Ligist Blumenthaler SV dabei. „Wir freuen uns ganz besonders auf die Blumenthaler, weil wir glauben, dass dieser Verein super zu uns und unserem Turnier passt“, sagt Volker Lütjen aus dem mehrköpfigen Orgateam. So erhoffen sich die Bornreiher nicht nur sportlich eine Aufwertung durch die Nordbremer, sondern auch ein entsprechendes Zuschauerinteresse. „Der FC Hansa Schwanewede wäre in diesem Jahr sicherlich auch eine interessante Variante gewesen, aber wir hatten uns irgendwann ein wenig auf den Blumenthaler SV festgelegt“, ergänzt Ralf Brase.

Zum wiederholten Male verzichtet hat der SV Komet Pennigbüttel auf eine Teilnahme an der Bornreiher Sportwoche, weshalb von den fünf Osterholzer Bezirksligisten nun nur drei (FC Hambergen, VSK Osterholz-Scharmbeck und TuSG Ritterhude) dabei sein werden. Mit der SG Aumund-Vegesack ist zudem ein weiterer Bremen-Ligist am Start, komplettiert wird das Achterfeld durch Kreisligist FC Worpswede sowie das Team des Gastgebers. Die Verteilung des Preisgeldes bleibt so wie in den Vorjahren. Der Sieger kann sich über stattliche 800 Euro für die Mannschaftskasse freuen, die weiteren Plätze erhalten 400, 250 und 150 Euro. Und auch die zwei Fünftplatzierten bekommen immerhin noch 100 Euro.

Zuletzt ging der Turniersieg zweimal an den FC Hagen/Uthlede, davor sicherten sich die „Moorteufel“ zweimal den großen Wanderpokal, der übrigens seit 2001 im Umlauf ist und in jenem Jahr von den Werder-Amateuren gewonnen wurde. Für den besten Torschützen des Turniers wird erneut der „Detlef-Rodig-Pokal“ ausgelobt. Für Landesligist SV Blau-Weiß Bornreihe um seinen neuen Coach Michael Rickers wird das Spiel am Dienstagabend gegen die TuSG Ritterhude der erste Auftritt in der Vorbereitungszeit sein. „Für uns ist es die Gelegenheit, die Mannschaft vorzustellen“, sagt Rickers und fügt hinzu: „Es hat sich einiges getan. Wir sind der Meinung, dass sich der Kader sehen lassen kann.“

E

Montag - 15. Juli

18:15 Uhr: FC Hagen/Uthlede – Blumenthaler SV
20:00 Uhr: SG Aumund-Vegesack – VSK Osterholz-Scharmbeck

E

Dienstag - 16. Juli

18:15 Uhr: TuSG Ritterhude – SV Blau-Weiß Bornreihe
20:00 Uhr: FC Hambergen – FC Worpswede

E

Donnerstag - 18. Juli

18:15 Uhr: Verlierer Spiel 1 – Verlierer Spiel 2
20:00 Uhr: Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2

E

Freitag - 19. Juli

18:15 Uhr: Verlierer Spiel 3 – Verlierer Spiel 4
20:00 Uhr: Sieger Spiel 3 – Sieger Spiel 4

E

Sonntag - 21. Juli

14:00 Uhr: Spiel um Platz 3
16:00 Uhr: Finale