Das Problem mit der Jugendarbeit

SV Blau-Weiß Bornreihe

15. April 2021
Autor: Tobias Dohr

König Fußball regiert die Welt – und auch das Dorf. Beim SV Blau-Weiß Bornreihe dreht sich in der Tat alles seit jeher um den runden Ball. Aktuell hat der Verein drei Herrenteams gemeldet. Doch in der Jugend drückt der Schuh. In dieser Saison hat der Verein noch eine starke U19 am Start, doch im Sommer wird diese Mannschaft in die Herren gehen. Dann hat der Klub wohl nur noch eine einzige Jugendmannschaft – eine U8.

Die schwierige Situation in der Jugend ist gewissermaßen der Preis, den der „Kultklub“ aus dem Teufelsmoor zahlen muss. „Wir haben mit Wallhöfen und Hambergen große Vereine in der unmittelbaren Umgebung. Es ist normal, dass die Kinder dort mit dem Fußball anfangen, wo sie wohnen und zur Schule gehen“, weiß Abteilungsvorstand Dennis Böschen. Deshalb arbeiten die Bornreiher derzeit an der Umsetzung einer Idee, die die Gründung eines Jugendfördervereins vorsieht. Die aktuelle U7, die von Martin Stelljes und Sirko Seume trainiert wird, speist sich übrigens zu einem großen Teil aus den Kindern von Vätern, die selbst in einer Herren- oder Seniorenmannschaft spielen. „Wir würden natürlich zu gerne da jetzt wieder eine Kontinuität reinbringen, aber das ist eben in Bornreihe wirklich schwer“, so Böschen.