Achtungserfolg für Bornreihe

SV Blau-Weiß Bornreihe

1. Oktober 2020
Autor: Dennis Schott

Fußball-Landesligist bezwingt Regionalligist FC Oberneuland im Testspiel mit 3:2

Es schien fast so, als würde es so kommen wie gegen die SV Drochtersen/Assel Ende Juli. Da hielt der Fußball-Landesligist SV Blau-Weiß Bornreihe gegen den Regionalligisten eine Halbzeit gut mit, erzielte kurz nach Wiederanpfiff sogar den Ausgleich – und musste sich letztlich aber klar mit 1:5 geschlagen geben. Am Mittwochabend hatten die “Moorteufel” nun den nächsten Regionalligisten als Testspielgegner zu Gast. Der FC Oberneuland sah mit 2:0 in Führung liegend auch wie der sichere Sieger aus, doch am Ende triumphierte der Außenseiter aus Bornreihe mit 3:2 (0:1).

Natürlich konnte Spielertrainer Nils Gresens angesichts dieses Ergebnisses nicht anders als “sehr zufrieden” zu sein. “Wir haben uns in die Partie reingefuchst”, meinte er. Nicht unerwähnt lassen wollte Gresens aber, dass die Gäste nicht mit ihrer ersten Garde angetreten waren. Gleichwohl trafen die Bornreiher auf eine Mannschaft, “bei denen sich die Spieler auf sich aufmerksam spielen wollten”, erklärte Bornreihes Spielertrainer weiter.

Verspätete Nadelstiche

Das merkte man der Partie dann auch an. Oberneuland war tonangebend, während die Hausherren viel Laufarbeit investieren mussten, um die Räume eng zu halten. “Für Entlastung konnten wir zuerst nicht sorgen”, beobachtete Gresens, dessen Team nach 23 Minuten durch den Schuss von Haris Ibrahimovic aus halblinker Position in Rückstand geriet. Einen Ballverlust im Spielaufbau quittierten die Oberneulander kurz nach der Pause mit dem 2:0 von Affamefuna Ifeadigo. “Aber jetzt konnten wir viel mehr Nadelstiche setzen”, meinte Bornreihes Spielertrainer. Die zarten Angriffsbemühungen wurden eine Viertelstunde vor Schluss belohnt. Eine Kombination über Loris Menger und Jeremy da Rocha Nunes vollendete Nico Ehrichs, Leihgabe aus der Reserve, zum Anschlusstreffer. Zehn Minuten später kamen die Hausherren zum Ausgleich. Menger tauchte frei vor dem gegnerischen Keeper auf und behielt im Eins-gegen-eins-Duell die Oberhand. Ein Freistoß von da Rocha Nunes, der an allen vorbei im Tor landete, brachte die Bornreiher schließlich sogar auf die Siegerstraße. “Angekündigt hatten sich die Treffer nicht unbedingt”, resümierte Gresens, “aber wir haben in der zweiten Hälfte auch nicht mehr viel zugelassen.”